Interkommunales Wissensmanagement am Beispiel des Ausländerwesens

In der Schaffung von Instrumenten zum besseren und schnelleren Austausch von Informationen und Wissen über Verwaltungsgrenzen hinweg sehen wir einen wichtigen Baustein, um langfristig die Effizienz aber auch die Arbeitszufriedenheit sowie die Qualität und Rechtssicherheit des Verwaltungshandelns in der Metropolregion signifikant zu verbessern. Dies gilt vor allem für Verwaltungsbereiche mit einer besonders komplexen Rechtsmaterie und/oder besonders schwierigen personellen Rahmenbedingungen. Daher erproben wir mit den Ausländerbehörden der MRN neue Formen der Zusammenarbeit mit technologischen Hilfsmitteln. Mit Fördermitteln aus dem Asyl- Migrations- und Integrationsfonds der EU wollen wir eine digitale Informations- und Austauschplattform als behördeninternen Service aufbauen.
Anhand des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes wollen wir auch die virtuelle Zusammenarbeit anderen Institutionen und Behörden sowie Unternehmen beispielhaft erproben und Lösungen für einen bundesweiten Rollout entwickeln.

Erklärfilm https://www.youtube.com/watch?v=kxB46EO2uEo 

Image
Image
Image
MRN_Logo_Dachmarke_farbig_Schrift_weiss_x300.png

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Bereich Digitalisierung und E-Government
M 1, 4-5
68161 Mannheim

Suchen